BBW 200x100 Don Bosco Wuerzburg Bildungszentrum 350x25 Caritas-SDB 200x100
Junge Menschen 505x25

Unsere heilpädagogischen Mutter-Kind-Wohngruppen (§ 19 SGB VIII) unterstützen junge Frauen, die sich auf Grund einer Schwangerschaft/Mutterschaft in einer persönlichen (Lebens-) Krise befinden und gezielte Hilfen benötigen, suchen und annehmen wollen. Unsere Unterstützung setzt an den Ressourcen der Bewohnerinnen an, um deren Kompetenzen zu stärken und auszubauen.

Unsere Unterstützungsangebote zielen dabei auf:

  • Individuelle Hilfen für die Mutter
  • Individuelle Hilfen für das Kind
  • Individuelle Hilfen für die Beziehung/Bindung von Mutter und Kind
  • Schutz des Kindes/Resilienzförderung
  • Vereinbarung von Kindererziehung mit Ausbildung/Erwerbstätigkeit
  • Einbezug der Herkunftsfamilie und des Kindsvaters oder Lebenspartners

Im Rahmen eines Wohngruppenkonzeptes mit 6 Müttern und einer 24-Stunden-Betreuung bieten wir folgende Unterstützungsleistungen an:

  • Unterstützung bei der Entwicklung einer tragfähigen (belastbaren) Beziehung bzw. Bindung zum Kind
  • Unterstützung der Mutter in allen Bereichen der pflegerischen Grundversorgung des Kindes
  • Unterstützung bei der Umsetzung einer kindgerechten Tages- und Nachtstruktur (Bewegung, Spiel, Schmusen, Grenzen setzen, Neugierde fördern, Gefahren erkennen, Einschlafrituale, usw.)
  • Unterstützung der Mutter in emotional schwierigen und destabilisierenden Situationen (Zahnen, Erkrankung, Einschlafprobleme, usw.)
  • Erwerb von lebens- und alltagspraktischen Kompetenzen
  • Unterstützung bei Behördenangelegenheiten
  • Erwerb von sozialen Kontakten im aktuellen Lebensraum
  • Unterstützung bei der Entwicklung von langfristigen persönlichen und beruflichen Perspektiven, bei gleichzeitiger Verantwortung für das Kind
  • Begleitung von Trennungsprozessen bei Mutter und Kind
  • Unterstützung und Begleitung in der Verselbständigungsphase. Gestaltung und Begleitung der Übergänge in andere Wohnformen (z.B. einrichtungsinterne Außenwohnform Mutter-Kind)

Der Mutter steht in der Wohngruppe ein eigenes Zimmer mit kleinem Kinderzimmer und eigenem Sanitärbereich zur Verfügung. Daneben gibt es einen Gemeinschaftswohnraum mit Küche und gemeinsamen Bade- und Wickelraum.

Die Mutter-Kind-Gruppen sind Bestandteil der hausinternen Partizipation- und Beschwerdestrukturen der Gesamteinrichtung und können dort ihre Anliegen angemessen vertreten.

Jede Mutter hat eine persönliche Bezugserzieherin und kann die Fachlichkeit unseres sozialpädagogischen und psychologischen Fachdienstes in Anspruch nehmen. Regelmäßige Angebote/Sprechzeiten bei unserer Familienhebamme und Ernährungsberaterin stehen ebenfalls zur Verfügung.

Weiterhin gibt es interne und externe Kursangebote für Mutter/Kind in den Bereichen

  • Babyschwimmen
  • PEKiP-Kurs
  • Babymassage
  • Musikalische Früherziehung
  • Spielgruppen
  • Frühförderung

sowie die Möglichkeit der Teilnahme an allen Freizeitangeboten des ganzen Hauses.

Auf Grund unserer zentralen Lage in einer Großstadt haben wir kurze Verbindungen und Wege zu allen notwendigen medizinischen, psychologischen Behandlungs-, Beratungs- und Förderstellen.

Bei Beginn einer Ausbildungs-/Erwerbstätigkeit oder einer berufsvorbereitenden Maßnahme besteht die Möglichkeit der Aufnahme des Kindes in unserer hauseigenen Kinderkrippe.

Unsere Fachkräfte verfügen über ein kompetentes Wissen zu frühkindlichen Entwicklungsprozessen und der frühen Förderung der Mutter/Vater-Kind-Beziehung. Als Fachkräfte für Kinderschutz übernehmen sie Beratungs-, Begleitungs- und Kontrollaufgaben. Regelmäßige Supervisionen, Fort- und Weiterbildungen (z.B. systemische Beraterin, Marte-Meo Practitioner) und die Teilnahme an regionalen Arbeitskreisen und überregionalen Fachtagungen sorgen für eine kontinuierliche Aktualisierung des Fachwissens.

Nicht aufgenommen werden können

  • Mütter unter 15 Jahren und
  • mit mehr als einem Kind und älter als 4 Jahre (im stationären Bereich)
  • Mütter mit ausschließlich therapeutischem Förderbedarf
  • Mütter mit akuter Selbst- oder Fremdgefährdung
  • Mütter mit einer akuten Suchtabhängigkeit

Weitere Informationen zu unseren vielfältigen Angeboten für junge Menschen in schwierigen Lebenslagen finden Sie unter der Rubrik „Berufsbildungswerk“.      

Neuigkeiten

  • Herzliche Einladung zum Adventsmärktle am 2. Dezember 2017! Open or Close

    Adventsmärktle 2017 aktuell

  • Brand in der Caritas-Don Bosco gGmbH Open or Close

    Am Abend des 26. Oktober 2017 hat es auf dem Gelände der Caritas-Don Bosco gGmbH am Würzburger Schottenanger einen Brand gegeben. Betroffen war ein Holzlagergebäude neben den Ausbildungswerkstätten sowie daneben geparkte Dienstfahrzeuge (Foto: Berthold Diem).
    Glücklicherweise sind keine Personen zu Schaden gekommen und waren zu keiner Zeit gefährdet. Die Feuerwehr war innerhalb von wenigen Minuten vor Ort und hatte die Lage schnell unter Kontrolle. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Einrichtung, die sich zu dem Zeitpunkt im Internatsgebäude aufhielten, bestand keine Gefahr.
    Unser Dank gilt den zahlreichen Einsatzkräften und den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas-Don Bosco gGmbH, die teilweise die ganze Nacht mit in der Einrichtung verbracht haben, um sich um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu kümmern. Die Eltern der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden über die Geschehnisse informiert.
    Aufgrund des aktuellen Ermittlungsstandes der Polizei gehen wir davon aus, dass keine Gefahr mehr besteht.Brand Berthold Diem

  • "Du bist mir wichtig" Open or Close

    „Du bist mir wichtig“ war die Botschaft der Festpredigt von Salesianerdirektor Pater Walter Kirchmann anlässlich des Dankgottesdienstes in der Don Bosco Kirche.

    Wie jedes Jahr im Herbst hatte die Caritas-Don Bosco gGmbH Würzburg am 3. Oktober zum Tag der Ehemaligen eingeladen und viele jüngere und ältere Ehemalige der Einrichtung waren gekommen.

    Pater Kirchmann fragte die Kirchenbesucher, was ihnen persönlich in ihrem Leben wichtig ist. Jeder Mensch hat etwas, was ihm wichtig ist und ihn antreibt. Das können Menschen, aber auch Hobbies wie Musik oder Sport sein. Oft denken wir im Alltag nicht daran, unseren Mitmenschen auch einmal zu sagen, wie wichtig sie uns sind.

    Pater Kirchmann wünschte den Gästen, dass sie Menschen haben, die ihnen das sagen und sie spüren lassen, wie wichtig sie sind – und selbst den Mut haben, das weiterzugeben. So wie Gott Abraham segnete und er ein Segen für andere wurde.

    Besonders begrüßte er auch Pater Johannes Neuner, der jahrelang Internatsleiter in Würzburg war, und eigens zum Ehemaligentreffen aus Benediktbeuern angereist war. Er wünschte allen Gästen einen begegnungsreichen Tag mit fröhlichem Austausch alter Erinnerungen und Anekdoten.

    Thomas Maier, der Heimleiter der Jugendhilfe, begrüßte im Namen des geschäftsführenden Direktors Andreas Halbig, und lud zum gemeinsamen Mittagessen in den Speisesaal ein. Bei den anschließenden Führungen durch die Werkstätten, das Internat, die Kindertagesstätte und den Standort Gadheim waren manche überrascht, was sich im Laufe der Jahre verändert und weiterentwickelt hat.

    Neben guten Gesprächen und viel Gelächter war noch genug Zeit zum Billard- und Kickerspielen oder Stofftaschen bedrucken. Wer wollte, konnte sich am Fotopoint ablichten lassen und in das Gästebuch eintragen. Musikalisch wurde der Tag von der Mitarbeiterband umrahmt.

    Viele Ehemalige halten regelmäßig den Kontakt zu „ihrer“ Einrichtung, sind über soziale Medien miteinander vernetzt und kommen gerne zum jährlichen Tag der Ehemaligen am 3. Oktober an den Würzburger Schottenanger.

    Mehr Bilder zum Tag der Ehemaligen finden Sie in den nächsten Tagen unter der Bildergalerie!

    Tag der Ehemaligen 2017

  • Herzliche Einladung zum Tag der Ehemaligen am 3. Oktober 2017 Open or Close

    Ablaufplan Ehemaligentreffen 2017v2.png

     Am Dienstag, 3. Oktober 2017 findet unser alljährlicher Tag der Ehemaligen statt, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten. Wir freuen uns auf viele Begegnungen und gute Gespräche mit Ihnen!

  • Stadtteil-Laden "Um´s Eck" eröffnet Open or Close

    Unser Lebensmittel-Laden „Um´s Eck“ im Würzburger Mainviertel ist eröffnet - wir freuen uns, wenn Sie vorbeischauen!

    Ladengeschäft Um´s Eck
    Alte Kasernstraße 9
    97082 Würzburg
    Telefon 0931 72 08 89 28

     

    Öffnungszeiten: Werktags 7:30 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
    Mittwoch und Samstag Nachmittag geschlossen.

     

    laden ums eck eroeffnung

    von links: Caritas-Don Bosco Direktor Andreas Halbig, Ausbilder Michael Klein, Salesianerdirektor P. Walter Kirchmann, Ausbildungsleiter Frank Nikol, Würzburgs Bürgermeister Dr. Adolf Bauer, Auszubildende Andreea Costin und der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Eugen Hain. © Marcus Meier
     

     

Termine

TÜV-zertifiziert

TÜV-Zertifizierung

Das BBW Würzburg ist eine nach ISO 9001 vom TÜV zertifizierte Einrichtung

 esf zertifikat

Nach oben